Skip to main content

Dyson 360 Eye (Nickel/Blue) – Twice the suction of any robot vacuum – UK Specs

1.180,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Versandkosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 11:56

Nach einiger Entwicklungszeit hat Dyson nun den Dyson 360 Eye Saugroboter vorgestellt und damit für viele sicher einen großen Traum wahr gemacht – die Chance auf einen Saugroboter von Dyson wird Realität. Ein Grund mehr für uns sich mal mit den Eckdaten, Berichten und Bildern zum Dyson 360 Eye Saugroboter auseinander zu setzen und zu schauen, was man mit dem Dyson 360 Eye für einen Saugroboter bekommt.

In diesem Blog werden wir daher auf die technischen Daten, die Besonderheiten und unser persönliches Fazit zum Dyson 360 Eye Saugroboter eingehen. Bei den technischen Daten orientieren wir uns in diesem Blog am Dyson 360 Eye Saugroboter der seit dem 1. August 2016 in England verfügbar ist. Ob der Dyson 360 Eye Saugroboter für den deutschen Raum die gleichen Daten haben wird können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

Produktinformationen

Bitte beachte, dass es sich hierbei um die Produktinformationen des Dyson 360 Eye handelt, welcher momentan schon in England (UK) verfügbar ist. Die Produktinformationen zum deutschen Dyson 360 Eye Saugroboter können unter Umständen abweichen.

  • Verfügt über Raupenketten anstatt Rädern
  • Starker Motor mit großer Saugkraft
  • 360° Grad Kamera-System
  • Steuerung per App
  • Gewicht: 2,44 Kg
  • Akkuladezeit: ca. 2,45 Stunden
  • Saugdauer mit vollem Akku: ca. 45 Minuten
  • Maße: Höhe von 12 cm x Länge 24 cm x Breite 23 cm
  • W-Lan Verbindung möglich
  • Radial Root cyclone technology
  • Dyson digital motor V2
Dyson 360 Eye Saugroboter *

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Anhand dieser kompakten Produktinformationen lässt sich unserer Meinung nach schon gut erkennen, das der Dyson 360 Eye Saugroboter sicherlich den Markt im Bereich der Staubsauger etwas aufwirbeln wird. Besonders die Produktmaße vom Dyson 360 Eye Saugroboter sind etwas außergewöhnlich, denn dieser Saugroboter ist sehr kompakt und schmal, dafür aber wohl etwas höher als viele andere Saugroboter.

Hervor sticht natürlich die Möglichkeit den Dyson 360 Eye Saugroboter mit dem W-Lan zu verbinden und per App Signale an den Dyson 360 Eye Saugroboter zu senden. Unserer Meinung nach wird gerade die Steuerungsmöglichkeit ein weiterer und richtiger Schritt in Richtung „Smart-Home“.

Verfügbarkeit

Nach unseren Informationen soll der Dyson 360 Eye Saugroboter ab Oktober 2016 in Deutschland bei Dyson selbst erhältlich sein. Im freien Handel soll man diesen Saugroboter dann wohl ab November 2016 bekommen.

Als wir diesen Blog geschrieben haben, konnten wir jedoch auch schon vereinzelt Angebote von Händlern aus England entdecken, welche den Dyson 360 Eye Saugroboter auch nach Deutschland verkaufen. Zum Angebot auf Amazon*

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Die Besonderheiten

Der Dyson 360 Eye Saugroboter wartet unserer Meinung nach mit einigen wirklich sehr tollen und vor allem innovativen Lösungen auf. Das betrifft zum einen sicherlich die Navigation, den Antrieb, die Staubaufnahme (das Bürstensystem) und unserer Meinung nach auch die App. Im Folgenden werden wir daher auf diese uns einige weitere Punkte genauer eingehen. Beginnen möchten wir jedoch mit einem kleinen Video.

Video: Dyson 360 eye Staubsaugerroboter – Unboxing und Demo (deutsch)

Videoquelle: YouTube – FuchsPhone

Navigation

Zur Navigation setzt der Dyson 360 Eye Saugroboter auf seine 360° Kamera. Diese sitzt an der Oberseite des Saugroboters und sorgt dafür, das der Dyson 360 Eye Saugroboter zuverlässig seinen Weg findet. Wahrscheinlich war es auch die Kamera die maßgeblich zur Namensfindung des Dyson 360 Eye betragen hat. Denn sowohl die Angabe „360“ wie auch das Wort „Eye“ was zu Deutsch Auge bedeutet, finden sich klar und deutlich im Namen.

Besonders praktisch ist, das der Dyson 360 Eye Saugroboter durch seine Kamera in der Lage sein soll, zu wissen wo er schon war und wo nicht. Diese Art von Intelligents ist natürlich besonders in Bezug auf die Akkuleistung ein wichtig Punkt, denn so sollten kaum Flächen doppelt gesaugt werden, was natürlich zu einer gesteigerten Effektivität führt. Ebenfalls beindruckend ist, dass die Kamera am Dyson 360 Eye Saugroboter bis zu 30 Aufnahmen pro Sekunde machen kann und so die Umgebung zu jederzeit gut erfasst wird.

Des Weiteren verfügt der Dyson 360 Eye Saugroboter neben der 360° Kamera noch über Infrarot-Sensoren, die dafür sorgen das der Dyson 360 Eye Saugroboter auch wirklich seinen weg findet und nicht gegen Möbel fährt oder von einer Stufe herunterfällt.

Breite und Maße

Anhand der technischen Daten des Dyson 360 Eye Saugroboter fällt natürlich gleich auf, das der Saugroboter relativ hoch ist. Dafür ist er aber in der Breite recht schmal, sodass dieser auch eher schwer erreichbare stellen unter Umständen gut erreichen kann. Eventuell schafft er es ja so sogar zwischen Stühle oder Tischbeine – Stellen an denen andere Saugroboter aufgrund ihrer Breite oft nicht hinkommen.

Bedenklich ist jedoch die Höhe des Dyson 360 Eye Saugroboter. Mit knapp 12 cm Höhe wird er wohl kaum noch unter das Sofa oder das Bett fahren können. Klar es gibt Betten und Sofas bei denen das geht. Aber wir sehen diesen Punkt skeptisch, lassen uns aber gern positiv überraschen.

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Antrieb

Schaut man sich den Dyson 360 Eye Saugroboter mal von unten an, dann fällt sofort auf -> hier ist etwas anders. Diese Art von Kettenantrieb kennt man in der Regel bisher nicht bei Saugrobotern. Doch dieses System scheint wirklich Vorteile gegenüber normalen Rädern zu haben.

Wir gehen stark davon aus, das man sich von diesem Kettenantrieb eine deutliche Steigerung in punkto Bodenhaftung verspricht. Insbesondere auf hohen Teppichboden oder sehr rutschigen Böden sicherlich ein interessantes Thema.

Saugkraft

Die Saugkraft des Dyson 360 Eye Saugroboter soll laut Dyson wirklich sehr stark sein. Begründet wird diese Hohe Saugkraft durch den Einsatz vom Digitalen Motor V2, welcher mit bis zu 78.000 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Des Weiteren soll der Motor trotz seiner sehr kompakten Bauart wirklich extrem leistungsstark sein.

Staubaufnahme

Des Weiteren ist am Dyson 360 Eye Saugroboter besonders, das die Bürste wirklich fast über die gesamte Breite des Saugroboters geht. Unserer Meinung nach eine wirklich gute Idee, da so die Fläche vom Dyson 360 Eye Saugroboter sehr gleichmäßig gereinigt werden kann und keine seitlichen „Fächerbesen“ mehr notwendig sind. Der Staub und die Verschmutzungen können so sehr zentral von der breiten Bodenbürste aufgenommen werden.

Ausgestattet ist die Bodenbürste des Dyson 360 Eye Saugroboter wohl mit zwei unterschiedlichen Bürsten. Da währen zum einen die Nylonbürsten für die Teppichreinigung und für die Reinigung von Hartböden gibt es Carbonfasern. Unter Hartböden versteht man in der Regel Böden aus Laminat, Stein, Beton oder Fliesen.

Die Bodenbürste ist hinter den Raupenketten angebracht und somit im hinteren Teil des Dyson 360 Eye Saugroboter untergebracht. Dies mag vielleicht auf den ersten Blick verwundern – macht aber durchaus Sinn, wenn man bedenkt, dass sich der Dyson 360 Eye Saugroboter mit seinem Kettenantrieb sicherlich gut auf einen Teppich heraufziehen kann. Eine Bodenbürste vor den Raupenketten würde beim Wechsel zwischen Hartböden und Teppichen vermutlich eher stören.

Wie wohl alle Staubsauger aus dem Hause Dyson ist auch der Dyson 360 Eye Saugroboter mit der Zyklonen-Technologie ausgestattet, welche es erlaubt Staub, Schmutz und saubere Luft sehr sicher und besonders effektiv zu trennen.

Der Staubaufangbehälter ist gut sichtbar an der Front des Dyson 360 Eye Saugroboter angebracht, sodass der Füllstand jederzeit gut und schnell erfasst werden kann. Das Füllvolumen für Staub und Schmutz soll ca. 0,33 Liter betragen. Der Behälter sollte spätestens dann geleert werden, wenn der Staubaufangbehälter bis zu Linie „MAX“ gefüllt ist.

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Dyson 360 Eye Saugroboter *

App

Zu Beginn sollte man anmerken, das sich der Dyson 360 Eye Saugroboter auch ohne App prima Steuern lässt. Auch Software-Updates sind ohne App über eine USB-Schnittstelle wohl möglich. Die App zum Dyson 360 Eye Saugroboter ist jedoch sehr praktisch, da man den Saugroboter so doch deutlich genauer steuern und überwachen kann.

Mit der App soll es so zum Beispiel möglich sein, Startzeiten zu planen und so festzulegen in welchem Zeitfenster der Dyson 360 Eye Saugroboter seine Arbeit verrichten soll. Des Weiteren ist das Starten und Stoppen wohl ebenfalls per App möglich, was natürlich sehr praktisch ist.

Des Weiteren kann man in der App sehr gut erkennen, wo der Dyson 360 Eye Saugroboter schon gesaugt hat. Eine Funktion die wirklich praktisch ist, um die Reinigungsleistung des Saugroboters zu überwachen. Ehrlicherweise sind wir jedoch der Meinung, dass diese Funktion sicherlich kein Muss ist und eher zur Kontrolle in unregelmäßigen Abständen dient. Wir finden es jedoch toll, das man sich im Hause Dyson zu dieser Funktion entschieden hat und man diese auch per App abrufen kann.

Die App bekommt man für das iPhone im „App Store“ und für Android Geräte ist die App im „Google play“ erhältlich.

Akku

Die Akkulaufzeit des Dyson 360 Eye Saugroboter soll wohl bei etwa 45 Minuten liegen. Ein Wert der unserer Meinung nach wirklich in Ordnung geht. Besonders praktisch ist, das der Dyson 360 Eye Saugroboter automatisch zur Ladestation fährt, sobald sich der Akku dem Ende neigt.

Ist der Ladevorgang abgeschlossen startet der Dyson 360 Eye Saugroboter automatisch wieder an dem Punkt der Reinigung, an dem dieser diese auch abgebrochen hat um den Akku zu laden. Auch hierbei kommt es so wohl daher auch nicht zum doppelten Saugen der Flächen.

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Dyson 360 Eye Saugroboter *

Unser Fazit zum Dyson 360 Eye Saugroboter

Das was wir anhand dieser Daten sehen können ist wirklich beeindruckend und macht uns mehr als nur neugierig mehr über den Dyson 360 Eye Saugroboter zu erfahren. Die Ingenieure von Dyson scheinen sich hier wirklich viele praktische Detaillösungen ausgedacht zu haben.

Denn neben der App verfügt der Dyson 360 Eye Saugroboter ja auch noch über eine Kamera Steuerung, sodass der Saugroboter jederzeit weiß wo er sich im Raum befindet. Ermöglicht wird dies laut der Website von Dyson durch SLAM. SLAM ist wohl eine Spezialsoftware für solche und andere Anwendungsfälle, welche es ermöglicht die Position im Raum sehr genau zu bestimmen.

Neben diesen sehr innovativen Lösungen beeindruckt der Dyson 360 Eye Saugroboter jedoch auch mit seinem Antrieb. Bisher war man es gewohnt, das Saugroboter über Räder angetrieben worden sind, was zuweilen unter Umständen zu Problemen führte. Um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen hat man sich im Hause Dyson wohl für den, unserer Meinung nach sehr futuristischen, Antrieb über Raupenketten entschieden. Wenn man uns fragt: „Ein echtes Highlight“

Besonders praktisch finden wir, dass man den Füllstand des Dyson 360 Eye Saugroboter sehr leicht und schnell erkennen kann. Dies wurde unserer Meinung nach über den „klaren“ Behälter sehr gut umgesetzt.

Dyson 360 Eye (Nickel/Blue) - Twice the suction of any robot vacuum - UK Specs
  • Weight : 2.44kg | Charge Time : 2.45hrs | Run Time : 45 mins
  • Cyclone Technology : Radial Root CycloneTM technology
  • Cleaner Head : Carbon fibre floor tool
  • Dimensions : H 120 x L 240 x W 230
  • WiFi Compatibility : Compatible with 2.4GHz home WiFi

Letzte Aktualisierung am 19.02.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1.180,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Versandkosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 11:56