Skip to main content

Küche / Töpfe

Der Kochtopf oder auch nur Topf genannt ist ein Gefäß zum Garen von unterschiedlichen Speisen. Den Kochtopf gibt es in unterschiedlichen Bauformen und ist wesentlicher Teil der Kochgeschirrs. Als Kochgeschirr bezeichnet man alle Gefäße, die zur Zubereitung von warmen und kalten Speisen benötigt werden – davon ausgenommen sind natürlich Kochgeräte wie zum Beispiel Herde, Kocher oder andere moderne Küchengeräte.

Die meisten Kochtöpfe sind mit einem oder zwei Griffen ausgestattet, sodass sich der Topf beim Kochen leichter handhaben lässt. Es gibt hierbei jedoch auch eine Sonderform, den sogenannten Stieltopf oder auch als Kasserolle bezeichnet. Diese Sonderform hat meist keinen oder nur einen Griff, besitzt dafür aber einen Stiel.

Den passenden Topf finden

Im Lauf der Geschichte haben sich dann weitere Formen und Bauarten entwickelt, sodass es heute eine Vielzahl von unterschiedlichen Kochtöpfen gibt. Jede Bauform hat seine Eigenarten und ist meist speziell auf ein Aufgabengebiet zugeschnitten. Auf dieser Website möchten wir auf die folgenden Modelle eingehen:

Vor dem Kauf sollte man sich also genau überlegen, was man für ein Modell kaufen möchte – dies spart Zeit und Nerven. Möchte man den Kochtopf beispielsweise auf einem Induktionsherd betreiben, so sollte man darauf achten, dass dieser über einen speziellen magnetischen Kern verfügt. Die meisten Kochtöpfe bestehen zwar aus Metall – haben aber nicht diesen Besonderen Kern am Boden um auf die Induktion zu reagieren. Weitere Hinweise finden sich auf dieser Seite.

Des Weiteren haben wir hier die Bestseller aus dem Bereich der Kochtöpfe, von Amazon:

AngebotBestseller Nr. 1
WMF Topf-Set 5-teilig Provence Plus Schüttrand Glasdeckel Cromargan Edelstahl poliert induktionsgeeignet spülmaschinengeeignet
  • Inhalt: 1x Bratentopf mit Deckel Ø 20 cm (ca. 2,5l), 3x Fleischtopf mit Deckel Ø 16 cm (ca. 1,9l), Ø 20 cm (ca. 3,3l), Ø 24 cm (ca. 5,7l)l, 1x Stielkasserolle ohne Deckel Ø 16 cm (ca. 1,7l)
  • Breiter Schüttrand für ein tropffreies Ausgießen.

Letzte Aktualisierung am 17.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nicht das richtige dabei?

Kein Problem – dann schau doch mal in unsere anderen Bereiche. Dort gehen wir auf die unterschiedlichen Bauformen / Bauarten im einzelnen ein: KochtöpfeSchnellkochtöpfeInduktionskochtöpfe – Multikocher – Bratentöpfe

Wir versuchen dir mit dieser Website zu helfen, den perfekten Kochtopf für deine Bedürfnisse und Ansprüche zu finden. Ein guter Kochtopf muss passen wir ein guter Schuh!

Wir haben für dich selbstverständlich auch noch eine umfangreichere Liste der Bestseller (Quelle: Amazon) aus dem Bereich der einzelnen Kochtöpfe erstellt. Diese kannst du unter dem folgenden Link erreichen: „Top 10 – Kochtöpfe Bestseller“

Unser Kochtopfratgeber

Den richtigen Kochtopf zu finden ist leichter gesagt als getan – es gibt unzählige Möglichkeiten und Ansprüche an den Kochtopf. Gleichzeitig gibt es ebenfalls ein sehr großes Angebot an unterschiedlichen Kochtöpfen.

Die Modelle unterscheiden zum Beispiel in folgenden Punkten:

  • Materialstärke
  • Material
  • Größe
  • Bauform
  • Anwendungsbereich

Um dieses umfangreiche Thema etwas einfacher zu gestallten, haben wir hier unseren Ratgeber für dich:

  • Grundsätzliches
  • Einzeln oder als Topfset kaufen?
  • Handhabung
  • Material und Beschichtung
  • Unterschiedliche Arten
  • Welcher Topf kann im Ofen verwendet werden?
  • Checkliste zum Kochtopfkauf
  • Tipps zu Reinigung
  • Wie entsteht eigentlich ein Topf

Grundsätzliches

Die Geschichte der Kochtöpfe geht viele hundert oder sogar tausende Jahre zurück in die Geschichte der Menschen – seit jeher werden Töpfe dazu benutzt, Speisen oder Flüssigkeiten zu erhitzen oder auch zu lagern. Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Topfes ist die Wärmeleitfähig – also wie gut sich die Wärme am Boden und an den Wänden des Topfes verteilt. Dieser Prozess der Wärmeleitung oder Wärmeverteilung sollte bei einem guten Kochtopf möglichst gleichmäßig erfolgen. Aus diesem Grund werden für Kochtöpfe meist Materialien mit sehr guten Wärmeleitfähigkeiten verwendet.

Die geschichtliche Relevanz von Kochtöpfen können wir auch heute noch sehr gut an einem Beispiel erkennen – eines der wenigen und ursprünglichen relikte aus der frühen Zeit der Kochtöpfe ist uns mit dem Römertopf erhalten geblieben. Römertöpfe sind in der Regel aus einer Art Ton gefertigt und bedürfen bei der Verwendung besonderen Regeln.

Einzeln oder als Topfset kaufen?

Ob man Kochtöpfe einzeln oder als Topset kauft hängt von unterschiedlichen Faktoren ab – Singles kaufen in der Regel nur einzelne Töpfe, da die meisten von ihnen keinen Bedarf für ein ganzes Set haben. Topsets lassen sich jedoch auch durch Einzelkäufe prima ergänzen oder vervollständigen. Meist ist es so, das einzelne Kochtopfe vom Preis-Leistungs-Verhältnis etwas teurer sind als ein ganzes Topfset. Das liegt meist daran, dass viele Hersteller bei der Abnahme von Topfsets einen kleinen Nachlass zu geben – das ist nicht immer der Fall, kommt aber durchaus vor.

Bilder Quelle: Amazon-Partnerprogramm – Link: Affiliate-Links

Bilder Quelle: Amazon-Partnerprogramm – Link: Affiliate-Links

Der Preis von einzelnen Kochtöpfen kann je nach Material, Materialstärke oder auch Qualität stark variieren. Eine genaue Summe lässt sich hier eigentlich nicht festlegen. Einzelne Töpfe sind teilweise sehr günstig zu bekommen, wobei es auch möglich ist, mehrere hundert Euro für einen Topf zu zahlen.

Wie sagt man so schön „Nach oben ist alles offen“.

Das gleiche gilt mehr oder weniger auch für Kochtopfsets. Einige dieser Kochtopfsets sind bereits für relativ kleines Geld zu bekommen – für sehr hochwertige Kochtopsets muss man jedoch teilweise auch sehr tief in die Tasche greifen. Man sollte schon genau wissen, was man für Töpfe benötigt – ansonsten ist es schwer aus der großen Auswahl von Sets das richtige zu finden. Wobei man dazu sagen muss, dass viele Kochtopfsets auch als „Einsteigersets oder Basisausstattung“ geplant sind und man speziellere Töpfe extra kaufen muss.

Für die unterschiedlichen Bereiche haben wir auf dieser Website ebenfalls Beststellerlisten an den man sich sehr gut orientieren kann. Bei diesen Beststellerlisten handelt es sich um Produkte die bei Amazon besonders häufig gekauft worden sind.

 

Angebot
ELO 90516 Topfset Platin 5 – teilig
  • hochwertiges Edelstahl
  • innen hochglanzpoliert mit Literskala, außen satiniert mit poliertem Rand
  • Glasdeckel mit stoßfestem Edelstahlrand und Edelstahlbügelgriff
  • spülmaschinengeeignet, backofenfest bis 240 °C
  • für alle Herdarten einschl. Induktion

Letzte Aktualisierung am 25.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Handhabung

Bei der Handhabung von Kochtöpfen sollte man im Besonderen auf das Material und die eventuell vorhanden Beschichtung achten. So gibt es zum Beispiel Beschichtungen, bei denen man keine metallischen Küchengeräte zum Wenden oder Rühren verwenden sollte. Des Weiteren spielt es bei Kochtöpfen eine wesentliche Rolle ob die Griffe aus einem Wärmeleitenden Material wie zum Beispiel Edelstahl sind oder ob diese aus Kunststoff oder Holz bestehen.

Dies ist aus dem Grund wichtig, da einige Köche gern den ganzen Topf in den Ofen stellen um die Speisen warm zu halten oder im Ofen weitergaren zu lassen. Möchte man dies ebenfalls tun, empfiehlt es sich beim Kauf der entsprechenden Töpfe darauf zu achten, das die Griffe aus einem Hitzebeständigen Material sind. Kochtöpfe mit Kunststoff- oder Holzgriff sollte man nicht in den Ofen geben.

Auch das verstehen der Kochtöpfe wird von vielen bei der Anschaffung stark unterschätzt – Kochtöpfe benötigen meist enorm viel Platz. Aus diesem Grund empfehlen wir darauf zu achten, das sich die Kochtöpfe gut stapelbar sind bzw. sich diese sehr gut ineinander stapeln lassen. Beim Deckel des Kochtopfes ist auf eine Lüftungsmöglichkeit zu achten. Nur so kann während des Kochens etwas Luft entweichen und ein Hüpfen und Klappern vermieden werden.

Material und Beschichtung

Das Material auf dem ein Kochtopf gefertigt werden sollte ist und bleibt Edelstahl. Grundsätzlich gibt es auch andere Varianten, oft neigen Kochtöpfe aus minderwertigen Stahlsorten jedoch zur leichten Rostbildung. Wir empfehlen also beim Kauf darauf zu achten, das hochwertiger Edelstahl oder hochwertige Edelstahllegierungen verwendet worden sind.

Oft findet man zum Beispiel in der Produktbeschreibung folgenden Angabe: Edelstahl 18/8

Das bedeutet das für den Kochtopf eine Edelstahllegierungen verwendet worden ist. Eine Legierung ist ein Mix aus unterschiedlichen Stahlsorten. Bei der Angabe im Bereich der Töpfe bedeutet dies meist, das hier Edelstahl verwendet worden ist und man einen Chromanteil von 18 % und einen Nickelanteil von 8 % im Material hat. Dieses Material besteht also mindestens als den 3 genannten Metallen. Besonders für Allergiker ist die Angabe extrem wichtig – so sollten Menschen mit Nickelallergie auf Töpfe ohne Nickel setzen und diese nicht zum Kochen einsetzen.

Ein weiteren und sehr wichtiges Qualitätsmerkmals beim Kochtopf ist der Boden. Dieser sollte flach sein und weder nach Innne oder Außen gekrümmt sein – die Bodenfläche sollte komplett eben sein um eine möglichst große Kontaktfläche zwischen Herb und Kochtopf zu erhalten. Des Weiteren besitzen einige Kochtöpfe einen sogenannten Sandwich-Boden. Diese Böden bestehen aus unterschiedlichen Materialien mit besonders hohe Leitfähigkeit. Dies wird gemacht um die Aufwärmzeit und den energieverbrauch zu reduzieren.

Unterschiedliche Arten

Es gibt bei Kochtöpfen eine extreme Vielzahl von Varianten und Bauformen. Hier nun eine Auflistung der uns bekannten Varianten: Bräter, Gemüsetopf, Gusseisentopf, Induktionstopf, Kasserolle (Stieltopf), Kochtopf, Milchtopf, Pastatopf, Römertopf, Schmortopf, Schnellkochtopf, Simmertopf, Spargeltopf, Multikocher und der Spargeltopf.

Wie haben durchgezählt und sind auf mindestens 15 Varianten / Bauformen gekommen. Das ist eine wahnsinnige Vielfallt wie sie das Handwerk des Kochs oder der Kochin fordert. Wir gehen auf dieser Website auf die folgenden Varianten ein:

  • Kochtöpfe
    • Diese Töpfe werden meist auf Gas oder auch E-Herden verwendet um Gemüse, Flüssigkeit oder Fleisch zu erwärmen. Diese Töpfe sind in sehr unterschiedlichen größen erhältlich – von ganz klein bis sehr groß ist meist alles im Handel erhältlich.
  • Schnellkochtöpfe
    • Schnellkochtöpfe findest meist dann ihre Anwendung wenn schnell und energiesparend gekocht werden soll. So lassen sich Speisen meist deutlich schneller Garen als mit Handelsüblichen Kochtöpfen. Der Grund darin liegt im hohen Druck, welcher sich beim Kochen mit dem Schnellkochtopf bildet. Man sollte unbedingt die Sicherheitshinweise des Herstellers beim Kochen mit dem Schnellkochtopf verwenden.
  • Induktionskochtöpfe
    • Diese Töpfe oder das Kochgeschirr mit Induktionsfunktion eignet sich zum Kochen auf Induktionsherden. Beim Kochen mit Induktion wird die Energie mittels einem Magnetfeld an den Topf oder das Kochgeschirr übertragen und dort in Wärme umgewandelt. Besonders die Aufwärmzeit ist bei Kochen mit Induktion meist deutlich geringer, als bei normalen E-Herden.
  • Multikocher
    • Multikocher sind Geräte die meist mehrere Kochfunktion beherrschen. So lassen sich mit vielen Multikochern ganze Gerichte zaubern. Die meisten Geräte sind für Suppen, Fleisch, Fisch, Reis oder auch Gemüse geeignet.
  • Bratentöpfe
    • Diese Töpfe haben meist eine längliche Form, sodass man im Bratentopf einen ganzen Braten zubereiten kann. Man sollte beim Kauf eines Bratentopfes darauf achten, das die Griffe auch im Backofen verwendet werden dürfen. Des Weiteren empfehlen wir auf die Größe zu achten – so ein Braten kann manchmal größer sein, als man denkt.

Welcher Topf kann im Ofen verwendet werden?

Bilder Quelle: Amazon-Partnerprogramm – Link: Affiliate-Links

Bilder Quelle: Amazon-Partnerprogramm – Link: Affiliate-Links

Dazu gibt es keine pauschalen Aussagen – grundsätzlich sind viele Kochtöpfe auf Edelstahl für die Verwendung im Ofen geeignet. Man sollte jedoch darauf achten, das der Topf keine Kunststoffgriffe, Holzgriffe oder ähnliche kritische Griffe besetzt. Um keinen Schaden an Ofen und Topf zu verursachen empfehlen wir ein Blick in das Handbuch zu werfen oder vorher den Hersteller zu fragen. Es gibt einige Kunststoffgriffe welche sich durchaus für die Verwendung im Ofen eignen, dies muss und sollte man jedoch vorher genau überprüfen.

Bei der Entnahme von Kochtöpfen aus dem Ofen sollte man auf die Verwendung von Kochlappen oder Hochhandschuhen setzen. Alle andere kann zu schweren Verletzungen führen.

Fazit:

Nur Kochtöpfe mit einer Freigabe durch den Hersteller sollten im Backofen verwendet werden!

TV Unser Original 08825 Bratoni Edelstahl-Kochtopf mit Deckel 10 L, 26 cm
  • Robuste Qualität für den XXL-Genuss!
  • Kochtopf aus Edelstahl mit 10 l Fassungsvermögen
  • 5,1 mm starker Kapselboden für optimale Hitzeverteilung und Wärmespeicherung
  • Mit praktischer Mess-Skala innen

Letzte Aktualisierung am 25.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Checkliste zum Kochtopfkauf

Der Boden oder die Bodenplatten: Dieser sollten nach Möglichkeit nicht nach Innnen oder Außen gewölbt sein – der Boden sollte so Plan wie möglich gefertigt worden sein. Dies ist wichtig Damit eine möglichst große Kontaktfläche zwischen Herd und Kochtopf besteht – die große Kontaktfläche sorgt für eine gute Wärmeübertragung und spart damit Zeit und Energie.

Das Material: Beim Kauf von Kochtöpfen sollte man auf hochwertige Materialien wie Edelstahl achten. Meist werden Metalle zu sogenannten Legierungen verarbeitet und man sieht bei der Produktbeschreibung zum Beispiel die Angabe: Edelstahl 18/10. Dann wurde dem Edelstahl etwa 18 % Chrom und 10 % Nickel beigemischt. Diese Information ist besonders für Allergiker besonders wichtig.

Die Griffe: Sie bestehen meist aus Edelstahl, Kunststoff oder auch aus Holz. Je nach Verwendungszweck sollte man auf die Hitzebeständigkeit der Griffe achten. Besonders wichtig ist dies, wenn man den Kochtopf in den Ofen stellen möchte. Einige Hersteller geben auch die Freigabe für Verwendung von Kunststoffgriffen im Backofen – dies sollte jedoch vorher genau beim Hersteller erfragt oder im Handbuch nachgelesen werden.

Der Deckel: Dieser sollte so genau wie möglich am Topf sitze, sodass keine Energie verloren geht oder gar etwas aus dem Topf heraus spritzen kann. Etwas spiel ist okay, zu viel und zu wenig spiel sollte jedoch vermieden werden. Des Weiteren sollte man darauf achten, das sich am Decke ein kleines Loch befindet. So kann überschüssiger Druck bzw. heiße Luft entweichen ohne den Decke zu heben.

Tipps zu Reinigung

Bei der Reinigung von Kochtöpfen sollte man unbedingt darauf achten, ob der entsprechende Kochtopf über eine Beschichtung verfügt und aus welchem Material dieser Kochtopf gefertigt worden ist. Bei Beschichteten Kochtöpfen sollte man sehr vorsichtig mit der Reinigung vorgehen, um die Beschichtung nicht zu Beschädigen oder gar zu zerstören. Oft finden sich sehr hilfreiche Tipps auf der Website des entsprechenden Herstellers oder der Bedienungsanleitung des Kochtopfes. Ansonsten sollte man bei der Reinigung grundsätzlich so schönend wie möglich vorgehen, um die Oberflächen nicht zu verkratzen oder weiter anzugreifen.

Des Weiteren sollte man beachten, dass nicht jeder Kochtopf in die Spülmaschine darf. Ob der Kochtopf für die Spülmaschine geeignet ist, steht ebenfalls in der Anleitung oder kann beim Hersteller in Erfahrung gebracht werden.

Wie ensteht eigentlich ein Topf

Das Thema ist sehr spannend und wir haben dazu ein sehr schönes Video auf Youtube gefunden:

Darf ein Kochtopf in die Mikrowelle?

Um es ganz klar zu sagen: „Köchtöpfe aus Metal haben in der Mikrowelle nichts zu suchen!“ Sollte man einen Kochtopf aus Metall in die Mikrowelle geben kann sowohl der Kochtopf als auch die Mikrowelle stark beschädigt werden.

In der Mikrowelle sollte man nur Kochgeschirr verwenden, welches auch für die Verwendung in der Mikrowelle zugelassen ist. Meist findet man dies unter der Bezeichnung „Mikrowellengeschirr“

Indunktionskochtopf?

Beim Kochen mit Induktion wird ein elektromagnetisches Feld erzeugt und Energie auf das Kochgeschirr bzw. den Kochtopf übertragen. Diese Energie wird dann im Boden des Topfes zu Wärmeenergie umgewandelt. Auf diese Weise erhitzt sich der Topf und die darin befindlichen Speisen oder Flüssigkeiten.

Kochtöpfe mit Induktionsfunktion können in der Regel auch aufn normalen Herden verwendet werden. Dabei sollte man darauf achten, das der Boden so plan wie möglich aufliegt, damit eine möglichst große Kontaktfläche zwischen Herd und Topf besteht. Normale Kochtöpfe lassen sich leider meist nicht auf Induktionsherden verwenden. Das liegt daran, das ein Kochtopf mit Induktionsfunktion über einen speziellen Metallkern verfügt, welcher auf das elektromagnetische Feld des Induktionsherdes reagiert.

Vorteile von Induktion:

  • Induktionstöpfe erhitzen sich schneller als normale Töpfe
  • Es ist oft energiesparender
  • Die Reinigung vom Kochfeld sollte erheblich leichter möglich sein -> da bei einem Induktionsherd nichts auf der Kochplatte anbrennen können sollte

Nachteile von Induktion:

  • die Töpfe bzw. das Kochgeschirr benötigt einen speziellen Induktionsherd
  • Die Töpfe und das Kochgeschirr mit Induktionsfunktion sind meist etwas teurer

Im Folgenden haben wir noch ein sehr schönes Video zum Thema „Induktion“ gefunden:

Produkte zum Thema Kochgeschirr

Angebot
ELO 90516 Topfset Platin 5 – teilig
  • hochwertiges Edelstahl
  • innen hochglanzpoliert mit Literskala, außen satiniert mit poliertem Rand
  • Glasdeckel mit stoßfestem Edelstahlrand und Edelstahlbügelgriff
  • spülmaschinengeeignet, backofenfest bis 240 °C
  • für alle Herdarten einschl. Induktion
Angebot
tescoma 420946 Induktions-Adapterplatte „Presto“, 21 cm
  • Dient dazu, damit die üblichen nicht magnetischen Kochgefäße auf den Induktionskochfeldern verwendet werden können, für Kochgeschirr aus Aluminium, Edelstahl, Eisen, Gusseisen, Emaille, Glas sowie Keramik geeignet.
  • Aus erstklassigem rostfreiem Edelstahl hergestellt, mit Aluminiumkern zur Energiespeicherung und Energieersparnis und mit abnehmbarem Griff für sichere Handhabung.
  • Spülmaschinenfest. 3 Jahre Garantie.
Angebot
Tefal E43506 Jamie Oliver Pfanne 28 cm, edelstahl
  • Hochwertiger Edelstahl
  • Innen: 6-Lagen TEFAL Prometal Pro ® Antihaft-Versiegelung
  • Mit THERMO-SPOT®
  • Starker induktionsgeeigneter Kapselboden
  • Geeignet für alle Herdarten, auch Induktion

Letzte Aktualisierung am 27.02.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API